50 Jahre Rämibühl – lokal, regional, global

Das Rämibühlareal und dessen nähere Umgebung illustrieren durch die siedlungsgeografische Situation an der Nahtstelle zwischen der alten Stadt und dem einstigen Umland, durch die botanische Vielfalt des Naturraums sowie durch die Bauten mit ihren Erbauern, Nutzern und Bewohnern die politische, gesellschaftliche, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung Zürichs während der letzten 200 Jahre auf engstem Raum. Sichtbar werden der Aufschwung der bürgerlichen Gesellschaft im Zuge der Demokratisierung und der Industrialisierung, der Urbanisierung und der zunehmenden internationalen wirtschaftlichen und kulturellen Vernetzung sowie die Entwicklung vom Klassizismus über den Historismus zur klassischen Moderne. Ausgehend von ausgewählten Objekten und Biografien sollen der heutige Stadtraum, dessen Vernetzung sowie dessen Stadien und Dimensionen seiner Entwicklung als Natur- und Kulturlandschaft in realen und virtuellen Streifzügen erkundet und erlebt werden können. O.C.

Erschlossen werden die Beiträge über die Liste der Objekte und der Personen sowie mit zwei Klicks auf die Objekteinträge der Karte. Eine thematische Suche erlauben die Ober- und Ordnungsbegriffe und die Verlinkungen in den Beiträgen. Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern.